EUROPASALON

Auftaktveranstaltung der WWW-STIFTUNG

 

Das Lebenswerk des Stifters Claus Grossner war gekennzeichnet durch sein Bemühen, einen Beitrag zur Bewahrung des Wissens der Menschheit zu leisten, darauf aufbauend einen Weltethos zu entwickeln und so die Weltzukunft aktiv zu gestalten. Wie der Stifter zu Lebzeiten, versucht auch die Stiftung zwischen Personen mit innovativen Ideen in den Bereichen Wissen, Weltethos und Weltzukunft und Menschen, die bei der Realisierung von entsprechenden Projekten behilflich sein können und wollen, eine Brücke zu schlagen.

 

Der Vorstand der WWW-STIFTUNG, Dr. Klaus Landry, Stefanie Stoltzenberg und Dr. Sebastian Kühl, luden gestern zur Auftaktveranstaltung in die Bucerius Law School Hamburg ein.

 

Die Stadt empfing ihren Festredner, Günther H. Oettinger, zunächst nicht gerade freundlich. Hunderte Menschen demonstrierten vor einem G20-Prozess, somit war die Zufahrt zur Jungiusstraße gesperrt. Der Eu-Kommissar sprang kurzerhand aus dem Taxi und setzte seinen Weg zu Fuß durch den Regen fort. 

 

Seine leidenschaftliche Rede zum Thema des Abends „Quo Vadis Europäische Union - Bundesstaat oder Staatenbund?“ erhielt begeisterten Applaus. Das musikalische Rahmenprogramm gestaltete die junge norddeutsche philharmonie.

 

Fotos: Matthias Fischer, bilderwerft, www.bilderwerft.com